Webcast: Erschwingliche Hyper-Konvergenz für schlanke IT-Umgebungen (Hyper-V Cluster ohne externen Storage)

Dieser Webcast zeigt, wie man einen kostengünstigen Microsoft Hyper-V Cluster aus zwei Knoten konfiguriert. Für das Cluster Shared Volume und das Quorum, wird kein externer Storage verwendet, sondern über die lokalen Festplatten der Cluster-Knoten werden mit Hilfe von Stormagic SvSAN mehrere synchrone Spiegel gebildet, die als Quorum und als CSV verwendet werden. So ein synchroner Spiegel wird per MPIO iSCSI-Verbindung an jeden Hyper-V-Knoten angeschlossen. Falls ein kompletter Hyper-V-Knoten ausfällt, bleibt das eine Spiegel-Plex verfügbar und der Hyper-V Cluster, kann dafür sorgen, dass die virtuellen Maschinen geschwenkt werden und verfügbar bleiben.