Home Office? Aber sicher! Wir zeigen es Ihnen.

Mit dem Aufkommen des Coronavirus (COVID-19) stehen die Arbeitgeber vor neuen Herausforderungen – was passiert mit meinem Betrieb unter Quarantäne und wie kann ich es möglichst vielen Mitarbeitern ermöglichen, kurzfristig von zu Hause aus weiter zu arbeiten?

Zur Aufrechterhaltung einer produktiven Belegschaft sollten Mitarbeiter, die von zu Hause aus arbeiten, genauso wie innerhalb des Unternehmensnetzwerks Zugriff auf alle geschäftskritischen Anwendungen und Daten haben. In diesem Fall greift der Mitarbeiter jedoch von außen auf seinen virtuellen Arbeitsplatz zu, und die Unternehmens-IT hat keine Informationen darüber, von wo und was der Mitarbeiter zugreift.

Daraus ergibt sich ein großes Sicherheits- und Compliance-Risiko für das Unternehmen, da die Rolle des Mitarbeiters innerhalb des Unternehmens nicht ausreicht um die Zugriffe auf den virtuellen Arbeitsplatz sowie die Anwendungen zu steuern.

deviceTRUST bietet mit seiner kontextbasierten Sicherheit, die einfach zu implementierende Lösung, die es Unternehmen ermöglicht, die jeweiligen, unterschiedlichen Anforderungen für sicheres Arbeiten im Home Office umzusetzen. In der Praxis ist der Compliance Check die Grundabsicherung beim Zugriff aus dem Home Office und optional kann mit der Home Office Validierung der Zugriff aus dem Home Office auf eine validierte Lokation eingeschränkt werden.

Compliance-Check

Wenn ein Mitarbeiter auf seinen virtuellen Arbeitsplatz zugreift, werden alle Anforderungen an ein sicheres Endgerät geprüft. Hierzu zählen beispielsweise der Sicherheitsstatus der Firewall und des Antivirus, die Domänenmitgliedschaft sowie die Verschlüsselung des verwendeten Netzwerkes. Erfüllt ein verwendetes Endgerät diese Anforderungen nicht, kann der Zugriff auf den virtuellen Arbeitsplatz blockiert werden. Dies ist auch jederzeit während der aktiven und laufenden Sitzung möglich.

Validierung des Heimarbeitsplatzes

Sobald ein Mitarbeiter sein Home Office validiert hat, wird dies bei jedem Zugriff auf den virtuellen Arbeitsplatz (anonym) überprüft. Bei Zugriffen aus dem jeweiligen Home Office kann der Mitarbeiter mit seinem virtuellen Arbeitsplatz und allen geschäftskritischen Anwendungen arbeiten. Sobald ein Zugriff aus einer nicht validierten Lokation erfolgt, kann der gesamte virtuelle Arbeitsplatz oder auch einzelne geschäftskritische Anwendungen gesperrt werden. Damit wird sichergestellt, dass selbst mit gestohlenen Benutzerdaten nicht auf den virtuellen Arbeitsplatz und die geschäftskritischen Anwendungen zugegriffen werden kann.

Erfahren Sie in unserem Webinar, wie Sie mit deviceTRUST den Mitarbeitern auf Basis Ihrer existierenden End-User Computing (EUC) Plattform, sicheres Arbeiten aus dem Home Office ermöglichen.

Jetzt anmelden!

Termine:

Dienstag, 28. April 2020 – 14:00 – 14:45 CEST

Donnerstag, 14. Mai 2020 – 10:00 – 10:45 CEST

Mittwoch, 27. Mai 2020 – 14:00 – 14:45 CEST

Dienstag, 09. Juni 2020 – 16:00 – 16:45 CEST

Mittwoch, 24. Juni 2020 – 16:00 – 16:45 CEST

Bei Rückfragen können Sie sich direkt an das EUCV-Team der Prianto wenden.

EUCV-Team
E-Mail: devicetrust@prianto.com
Tel.: *49 (0) 89 416 148 238

Weitere Informationen oder einen telefonischen Rückruf erhalten Sie auch unkompliziert über das nachfolgende Formular:

Nicole Fleischmann
Letzte Artikel von Nicole Fleischmann (Alle anzeigen)